Willkommen im Paradies

20Aug2016

Heute morgen haben wir nach dem Duschen erst einmal unsere Klamotten gewaschen, was dringend nötig war :D Danach haben wir uns Pancakes gemacht - yummy. Gestärkt fuhren wir dann in den Le Grand Cape Nationalpark - ins Paradies kann man sagen. Erster Stop: Lucky Bay. Man fühlt sich wirklich lucky wenn man hier ist :) Schneeweißer Sand, kristallklares Wasser und das Beste: Wir hatten den Strand für uns alleine. Hier sah es aus wie auf den Seychellen - einfach unbeschreiblich schön. Von dort aus ging es zum "Whistling Rock" - ein riesiger Stein der sich durch seine Form anhört wie das Rauschen der Wellen. Dort haben wir die riesigen Wellen beobachtet die in die Felsen eingeschlagen sind und meterhoch gespratzt sind. Nächster Stopp: Hellfire. Hier haben wir einen kurzen Walk zu einem Strand gemacht, wo wir auf den Felsen Mittag gegessen und in der Sonne relaxed haben. Wir haben auch unsere eigene Steinskulptur gebaut :D Zurück am Auto sind wir zum Pink Lake gefahren  - der im Moment leider nicht pink ist :D Anschließend haben wir den Great Ocean Drive gemacht, wo man einen atemberaubenden Ausblick auf die Küste hat. Von Esperance ging es anschließend weiter Richtung Albany. Auf halbem Weg haben wir unser Zelt aufgeschlagen und uns zum Aufwärmen ein Bier in dem nächsten Pub gegönnt :) Unsere Hände sind nämlich beim Nudelkochen abgefroren, da dies aufgrund des Windes eineinhalb Stunden gedauert hat :D