Wales everywhere <3

18Aug2016

Heute sind wir um halb 7 aufgestanden weil wir froh los wollten um Wale an den Küste zu sehen. Daraus wurde leider nichts, da wir blöderweise einen platten Reifen hatten. Glücklicherweise war neben dem Campingplatz eine Werkstatt, die uns den Reifen geflickt hat. Da hatten wir Glück im Unglück. Mit etwas Verspätung ging es dann zu Head of the Bight. Dort ist ein Steg an den Klippen und man blickt auf die Küste. Wir haben heute circa 30 Wale gesehen und davon viele die ein Kälbchen neben sich hatten - atemberaubend. Die Wale waren circa 30 Meter von uns entfernt und wir haben sie eine ganze Zeit beobachtet. Besser als jede Whale Watching Tour :) Danach sind wir zu Bunda Cliffs gefahren. Hier hat man einen Ausblick von circa 100 Kilometer entlang der Küste in jede Richtung. Bei diesem Ausblick haben wir Mittag gegessen. Da wir kurz danach die Grenze zu Western Australien überqueren, wo man keine Nüsse, Früchte, Gemüse oder dergleichen mitnehmen darf, haben wir alles was in diese Kategorie fällt gegessen :D 

In dem Staat Western Australia angekommen sind wir noch ein ganzes Stück gefahren. Weit und breit nichts und kein Empfang. Hello Down Under :D 

Jetzt sind wir auf einem Campingplatz und der Tag hat so beschissen geendet wie er angefangen hat. Es ist richtig stürmisch und als ich mein Zelt aufgeklappt habe ist es durch den Wind hoch geflogen, die Leiter ist zusammen geklappt und meine Hand war dazwischen. Autsch! Jetzt habe ich eine bleibende Erinnerung an das Campen in Australien. Ich kann jetzt alles nur noch mit einer Hand machen, was ein Spaß :D läuft bei mir.